Direkt zu:
Burg Alzenau
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

Fair Trade Town - eine Initiative des Weltladens und der Stadt Alzenau

Im April 2016 hat der Alzenauer Stadtrat einstimmig beschlossen, den Titel "Fair Trade Town" für die Stadt Alzenau anzustreben. In einem nächsten Schritt wurde im Juni 2016 eine Steuerungsgruppe ins Leben gerufen, die ab sofort die Aktivitäten auf dem Weg zur "Fair Trade Town" koordiniert und steuert. Den Initiatoren ist es dabei besonders wichtig, ein Bewusstsein für "faires" Handeln in möglichst vielen Bereichen des Lebens in Alzenau zu implementieren - angefangen bei Politik und Handel, über Schulen und Vereine bis hin zu Kirchengemeinden und kirchlichen Organisationen.


AKTUELL

Januar 2017: Jetzt ist es offiziell - Alzenau wird Fairtrade-Stadt!

Am 12. Januar erhielt die Stadt die Mitteilung, dass die Bewerbung aus Alzenau vom Prüfgremium erfolgreich bestätigt wurde. Gefeiert werden soll die Auszeichnung im Rahmen des Ehrenamtstags der Stadt Alzenau am Sonntag, 23. April 2017, in der Räuschberghalle Alzenau.

Wer noch Interesse hat und sich an der Kampagne beteiligen möchte, kann sich an die Steuerungsgruppe wenden unter stenger_frank@web.de.

November 2017: „Fair Trade Town Alzenau“ - Arbeit der Steuerungsgruppe schreitet voran

Nachdem im April 2016 in der Stadtratssitzung der Beschluss gefasst wurde, den Status „Fair Trade Town“ für die Stadt Alzenau anzustreben, hatte sich im Juli 2016 eine Steuerungsgruppe gebildet, die seitdem die Koordination und Steuerung der Aktivitäten auf dem Weg zur Fair Trade Town übernimmt.

Die Stadt Alzenau ist bei Fair Trade Towns inzwischen unter dem Status „in Bewerbung“ registriert. Sind die für eine erfolgreiche Bewerbung notwendigen Kriterien erfüllt, werden diese eingereicht, von einer Kommission geprüft und – eine erfolgreiche Prüfung vorausgesetzt – der Titel „Fair Trade Stadt“ kann verliehen werden.

Der für die Kampagne erarbeitete Logo-Vorschlag wurde bereits freigegeben und kann ab sofort genutzt werden.

Die Bewerbungsunterlagen wurden inzwischen eingereicht.
Nachfolgend finden Sie eine Übersicht aller sich an der Kampagne beteiligenden Unternehmen, Institutionen, Einrichtungen und Vereine.

Einzelhandel

Kräutertöpfchen

Korinthe Naturkost

Hofladen Erdbeer-Ranch GmbH

Parfümerie Schuck

Weltladen Alzenau


Gastronomie

Käfernberg Hotel & Gastronomie

Hofgut Hörstein

Café Central

Schule
Karl-Amberg Mittelschule

Vereine

Obst- u. Gartenbauverein Albstadt

Kleintierzuchtverein Michelbach

Gesangsverein Bavaria Michelbach

FFW Freiwillige Feuerwehr Michelbach

FSV Michelbach

TV Michelbach

Musikverein Concordia Michelbach

Internationales Chor Forum

Weltladen Alzenau e.V.


Kirchliche Gemeinde

Kath. Pfarrei Sankt Justinus, Alzenau

Pfarrei Maria Himmelfahrt, Alzenau-Hörstein

Kuratie St. Katharina, Alzenau-Wasserlos

Evangelische Kirchengemeinde, Alzenau

Moschee Alzenau e.V.

Fünf Kriterien müssen erfüllt sein, damit sich die Stadt Alzenau künftig als Fairtrade-Town bezeichnen kann.

Ein Beschluss der Kommune, dass bei allen Sitzungen der Ausschüsse und des Rates sowie im Bürgermeister-Büro Fairetrade-Kaffee sowie eine weiteres Produkt aus fairem Handel verwendet wird. Es wird die Entscheidung getroffen, als Stadt den Titel "Fairtrade-Stadt" anzustreben.

Es wird eine lokale Steuerungsgruppe gebildet, die auf dem Weg zur Fairtrade-Town die Aktivitäten vor Ort koordiniert.

In vier lokalen Einzelhandelsgeschäften werden mindestens zwei Produkte aus fairem Handel angeboten, und in zwei Cafés oder Restaurants werden mindestens zwei Fairtrade-Produkte ausgeschenkt.

In öffentlichen Einrichtungen wie einer Schule, einem Verein und einer Kirchengemeinde werden Fairtrade-Produkte verwendet und es werden dort Bildungsaktivitäten zum Thema "Fairer Handel" durchgeführt.

Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt.

Der Titel "Fairtrade-Town" wird zunächst für zwei Jahre vergeben.

Warum Alzenau sich an der Kampagne "Fair Trade Town" beteiligt ...

- "Fairtrade" ist den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Alzenau ein Anliegen.
- Das Engagement für eine derartige Kampagne stärkt das WIR-Gefühl in Alzenau.
- Wir erzielen einen Imagegewinn und Mehrwert für Stadt, Handel und Region.
- Alzenau setzt einen bildungspolitischen Akzent für nachhaltige Entwicklung.
- Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung in der heutigen Zeit.
- Im Netzwerk der bestehenden Fairtrade-Towns und -Gemeinden können wir voneinander lernen.